top of page
13_L1009985.jpg

Jugendbetreuer lernen, besser mit sekundärem traumatischem Stress umzugehen

Zur Unterstützung von Arbeitnehmern, die mit sekundären Traumata zu tun haben

Sekundärer traumatischer Stress (STS) ist ein schnell wachsendes Problem. Jugendbetreuer sind einem erheblichen Risiko ausgesetzt.
 

  • Sie sind oft der einzige Zugang zu Unterstützung und Hilfe für benachteiligte und mittellose gefährdete Jugendliche.  Ständige Exposition gegenüber Traumata und Leiden bei anderen fordert schließlich seinen Tribut.

  • Symptome eines sekundären Traumas – erscheinen oft ähnlich wie ein primäres Trauma: Mitgefühlsmüdigkeit, Burnout, Angst, Depression, Konzentrationsschwäche, erhöhte Reaktionsfähigkeit.
     

65 % der befragten Jugendämter verzeichneten primäre oder sekundäre Belastungen bei ihren Jugendbetreuern

Das Projekt stellt Jugendbetreuern wichtige Instrumente zur beruflichen Entwicklung zur Verfügung: Steigerung ihrer Fähigkeit, intakt zu bleiben, Empathie aufzubauen, Selbstfürsorge und Belastbarkeit zu verbessern, Wert auf Lernen, Austausch und gemeinsame Erfahrungen zu legen. Es rüstet die Jugendbetreuer auch aus, um einen Beitrag zu ihren Organisationen zu leisten und die Überwachung von Stress und STS-bezogenen Risiken in ihren Organisationen zu verbessern.


Die Teilnehmer antworten auf:

Benachteiligte, diskriminierte Migranten, Flüchtlinge, Binnenvertriebene, Vertriebene, sozial Isolierte, Obdachlose, Jugendliche im Gefängnis, Selbstmordrisiko, Drogen- und Drogenmissbrauch, kriminelle Vereinigung, Radikalisierung, Menschenhandel, Sexsklaverei, SGBV, Zwangsheirat, sexueller Missbrauch, Ehrenmorde, Trauma und PTBS, junge Schulabbrecher
 

In diesem Projekt erwerben die Teilnehmer:
 

  • Fähigkeit, das Risiko von sekundärem Traumastress (STS) zu erkennen und zu überwachen

  • Tools und Fähigkeiten zur Verhinderung und Minderung von STS

  • Innere Widerstandskraft aufbauen

  • Helfen Sie mit, kostengünstige Methoden zur Überwachung und Reduzierung von STS in ihren Organisationen zu etablieren

bottom of page