Stärke, Mut und Selbstvertrauen bauen

“Angst ist eine natürliche Reaktion im Leben. Manche Ängste sichern das Überleben, mit manchen müssen wir lernen zu leben, wieder andere können wir überwinden, aber nur, wenn wir den Mut, die Entschlossenheit und die Kraft dazu haben.”

Angst ist eine natürliche Reaktion im Leben. Manche Ängste sichern das Überleben und mit manchen müssen wir lernen zu leben. Sie schränken unser Leben ein – ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Wenn wir erwachsen werden, mehr über uns lernen und erfahren, unseren Platz im Leben bauen und Selbstvertrauen gewinnen, sind wir ständig mit der Herausforderung konfrontiert, Ängste zu verstehen und mit ihnen umzugehen.

Unsere Ängste sind so komplex wie jeder einzelne von uns und die Umstände, unter denen sie entstehen. Scheinbar einfache Ereignisse können tief verwurzelte oder längst vergessene Ängste auslösen. Depressionen, Ängste, Sorgen und Stress können alle von diesem immer unterschwelligen Schatten auf unser Leben ausgelöst werden.

„Angst ist eine entscheidende Triebkraft für die betroffenen Einzelpersonen oder Gruppen, sowohl als Ursache als auch als Folge von Konflikten. Belege auf der ganzen Welt zeigen, dass in Konfliktsituationen Frauen und Kinder am meisten leiden.“ (Bericht von Feminenza an UN WOMEN, 2011)

Die gute Nachricht ist jedoch, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen kann.

Wir haben einen 2-tägigen Workshop in unserem Portfolio, der Ihnen den Raum, das Wissen und die praktischen Werkzeuge bietet, um innezuhalten und sich mit den Ängsten auseinanderzusetzen, die Sie blockieren. Die Werkzeuge können immer wieder eingesetzt werden, um Ängsten und Sorgen zu begegnen, seine Intaktheit zu stärken und sein Leben mehr und mehr in die Hand zu nehmen.

Laut dem Depressions-Angst-Stress-Skala (DASS) und anderen Evaluierungsverfahren haben sich bei den Workshop-Teilnehmern die mit Angst verbundenen Symptome reduziert und Vertrauen und Verständnis bei den Teilnehmer gestärkt hat.

Der Workshop


Der Workshop „Ängste verstehen und bewältigen“ ist ein zweitägiger Erfahrungs-Workshop, der Frauen und Männern praktische Werkzeuge an die Hand gibt, um:

  • seine Ängste zu identifizieren
  • seine Ängste zum Stillstand zu bringen
  • ruhig und entschlossen mit Ängsten umzugehen
  • sein Leben mehr in die Hand zu nehmen

Durch praktische Darstellungen lernen Teilnehmer, wie sich Angst bildet, wie man seine eigene Angst verstehen kann, warum sie den rationalen Verstand unterdrückt, und wie sie zum Verlust der Kontrolle über die eigenen Gefühle und – sehr oft – über die nachfolgenden Handlungen führen kann.

Der Workshop ist selbstreflektierend und wird in einem sicheren Umstand, normalerweise in einem großen, ruhigen Garten oder Feld bzw. Saal durchgeführt. Es besteht keine Notwendigkeit, sich mit den anderen Workshop-Teilnehmern über Privates auszutauschen. Obwohl der Workshop mit mehreren Teilnehmern durchgeführt wird, ist der Prozess selbst völlig persönlich und sehr effektiv.

TDer Workshop unterteilt sich in drei verschiedene Schritte:

  • Das „Feld der Ängste“, in dem die Teilnehmer die Ängste, von denen sie beherrscht werden, identifizieren und mit ihnen verweilen können.
  • Das „Feld des Mutes“, in die Teilnehmer sich mit ihren persönlichen Stärken, Qualitäten und Leistungen beschäftigen.
  • Im dritten und letzten Schritt, die „Reise der Entschlossenheit“ verbringen die Teilnehmer Zeit mit ihrer Lebenslinie, mit ihrer Vergangenheit und insbesondere mit Moment der Entschlossenheit in ihrer Zukunft.

Der Workshop wurde mit Teilnehmern durchgeführt, die Trauma, Konflikt, Armut, Gewalt, Unterdrückung oder Benachteiligung erfahren haben, und kam Teilnehmern aller Altersgruppen und Geschlechter in den Niederlanden, Irland, Großbritannien, Nordamerika, Kenia, Dänemark und Israel zugute.

Rückmeldungen der Beteiligten

Ich fand diesen Workshop sehr aufschlussreich. Er bringt die Menschen in Kontakt mit ihren Ängsten.

Ich habe herausgefunden, dass einige der Ängste, die ich schon verarbeitet glaubte, immer noch versteckt da sind, und dass es eine tiefere Ebene gibt, an der ich arbeiten muss.

Ich habe gelernt, dass ich viele gute Qualitäten habe, und im Vergleich zu diesen Qualitäten schienen meine Ängste sehr klein zu sein.

Vorher fühlte ich mich nutzlos und jetzt fühle ich mich verantwortlich. Ich weiß jetzt, dass ich in mir die Kraft habe, mit Ängsten umzugehen.

Es ist nicht leicht zu verstehen, wer man ist, wenn man sich allerdings ruhig hinsetzt, um sich selbst zu analysieren, findet man das bessere, höhere Ich.

Traumaheilung-Workshops, Kenia
Vor diesem Training hatte die Angst Macht über mich, aber jetzt habe ich die Macht über sie.

Es war wirklich kraftvoll, all meine Qualitäten wahrzunehmen. Ich konnte spüren, wie sie das Beste von mir zurückspiegelten.

Feminenza Leadership-Programm für junge Frauen, New York, USA
Ich habe gelernt, dass ich Probleme haben kann und dann nicht in der Angst verhaftet bleiben muss, sondern mit der Angst umgehen kann.

Egal wie viel wir durchgemacht haben – und es war viel – ich glaube, wir können alles machen, wenn wir wollen. Der Workshop gab mir die Kraft zu lernen, wie man jemandem mit etwas so Einfachem und Kraftvollem helfen kann.

UN Women-Bericht: Ausbildung von Feminenza zum Berater für Vergebung und Versöhnung, Kenia
Alle Teilnehmer waren voll dabei, sehr engagiert und ehrlich. Ich war noch nie in einem Workshop wie diesem – er ging tief und man konnte einfach Mensch sein.

Ich fühle mich gut in mir selbst, ich habe das schon lange nicht mehr gespürt. Ich bin froh, dass meine Angst mich nie wieder zurückhalten wird. Ich bin so stolz darauf, dass ich meine Angst bewältigen kann.

Der Workshop war erstaunlich, und ich weiß, dass ich jetzt oft in mein Feld des Mutes zurückkehren werde, um es zu vergrößern und von ihm unterstützt zu werden.

Ich werde mich für den Rest meines Lebens daran erinnern.

T„Ängste verstehen und bewältigen“-Projekt für Sinti und Roma, Irland
Ich bin stolz, fühle mich ermächtigt und habe mehr Selbstvertrauen.

Es war schwer, einen Blick auf mich selbst zu werfen, aber jetzt sehe ich, wie besonders ich bin.

Femmes Puissantes, Leiden (Niederlande)
Das Herausragende für mich war dieser Moment der Selbstdeklaration und dessen Wortlaut. „Ich bin nicht die Angst und die Angst ist nicht ich.“ Ich habe eine Entscheidung getroffen, mich nicht unterkriegen zu lassen, und das ist eine große Erleichterung.
Leadership-Programm für Männer, Nakuru, Kenia

Weitere Informationen

Um mehr über diesen Workshop und andere Feminenza-Aktivitäten in Ihrer Nähe zu erfahren, kontaktieren Sie uns bitte unter fear.management@feminenza.org.